Meditation – Mythos und Wahrheit

Meditation ist eines der mächtigsten Werkzeuge, das wir für Achtsamkeit im Alltag zur Verfügung haben. Sie hilft uns, loszulassen und uns zu fokussieren. Leider zwingen wir uns in der Realität häufig, keine Gedanken zu haben und lassen so eben nicht unsere Spannungen los. In dieser Episode möchte ich darüber sprechen, warum es in Ordnung ist, Gedanken während der Meditationsübung zu haben und wie man am besten damit umgeht, ohne sich zu etwas zu zwingen. Viel Freude beim Hören und Umsetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

zwanzig + 8 =